Über mich

Aller Anfang ist schwer, heißt es. Richtig sollte es heißen: Nimm dir Zeit und lerne aus den Erfahrungen Anderer.

Seit 2004 begleitet mich das Thema Förderung: bei meiner täglichen Arbeit, auf Konferenzen, in Diskussionsrunden und in ThinkTanks. Von der Beantragung öffentlicher Fördermittel über die Förderung künstlerisch-unternehmerischen Nachwuchses im Ausland bis hin zur Mitgestaltung von EU-Projekten.

Dabei stelle ich überrascht fest, die Hemmschwelle Förderung zu beantragen, scheint für manche unüberwindlich und bei denjenigen, die keine Hemmungen haben, scheint die Arbeit beendet sobald Antrag eingereicht ist. Beides ist natürlich falsch.

Der Förderer verfolgt mit seinen Förderprogrammen bestimmte Ziele, die nur erreicht werden, wenn Anträge gestellt und bewilligt werden. Er möchte folglich, dass seine Förderprogramme genutzt werden und zudem regen Zuspruch finden. Allerdings stellt er dazu Bedingungen, die erfüllt werden müssen und in der Umsetzung zusätzlich Zeit in Anspruch nehmen. Hier gilt es, den Aufwand richtig einzuschätzen und vorausschauend zu planen.

Und darum geht es in meinen Beratungen, Workshops und Seminaren:

Hilfe zur Selbsthilfe

Ich gebe Hilfestellung zu den wichtigen Fragestellungen rund um das Thema Förderung und möchte meinen Teilnehmern und Kunden die bestmöglichen Voraussetzungen mitgeben, damit sie erfolgreich Förderung beantragen können.

 

Ist mein Projekt förderfähig? Finde es heraus!

Ich berate gemeinnützige Organisationen, Kreative, Ehrenamtliche, Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen sowie Institutionen in Bezug auf Strategieentwicklung, Förderangelegenheiten, und begleite geförderte Projekte und Vorhaben auf Landes, Bundes und EU-Ebene.

Meine Berufspraxis umfasst die Identifikation und Beantragung von Fördermitteln, die Betreuung und Abrechnungen von Projektmitteln von Bund und Land, die Projektbegleitung auf internationaler Ebene (Sónar+D, Barcelona), ebenso wie die Entwicklung von EU-Förderprogrammen und Auszeichnungen als ehemalige Repräsentantin des deutschen Musikexportbüros German Sounds im European Music Office, Brüssel (Programm: ETEP, Award: EBBA).

Kontakt aufnehmen