Code of Ethics für EU-Projektmanagement

Grundsätze und Werte

Dieser Code of Ethics, herausgegeben von der EU-Fundraising Association e.V., stellt die Pflichten und die beruflichen Tätigkeiten von Einzelpersonen und Organisationen, die im Bereich EU-Projektmanagement tätig sind, während des gesamten Projektzyklus dar.

Ich erkläre aufgrund meiner Tätigkeit im Management von EU-Projekten meine Absicht…

Kommunikation

…aufrecht und redlich zu handeln.
…mit Verantwortung und Achtung allen Stakeholdern gegenüberzutreten.
…meine Arbeit und Kommunikation mit allen Stakeholdern nachvollziehbar durchzuführen.
…allen relevanten Stakeholdern die jeweils erforderlichen Informationen präzise und innerhalb des festgelegten Zeitplans zur Verfügung zu stellen.
…das Recht auf Vertraulichkeit und Privatsphäre von allen Personen, die an Projektaktivitäten beteiligt sind, zu respektieren sowie Informationen nur für die arbeitsbezogenen Zwecke zu verwenden, für die sie bestimmt sind.
…die geistigen Eigentumsrechte anderer mit Sorgfalt und Bedacht zu respektieren.

Qualität

…mich immer um die höchstmögliche Qualität der Projektergebnisse zu bemühen.
…die Relevanz der Projektergebnisse für die spezifischen Endnutzer bzw. Begünstigten des Projekts sicherzustellen.
…den Fortschritt des Projekts ständig zu überwachen, vor allem im Hinblick auf den in der Planungsphase des Projekts gemachten Annahmen.
…alle relevante Faktoren, die die Nachhaltigkeit der Projektergebnisse beeinflussen können, zu überprüfen und gegebenenfalls darauf einzuwirken.
…mich an die Grundsätze von Corporate Social Responsibility (CSR) und den Human Rights-Based Approach (HRBA) zu halten.

Professionalität

…mich um hohe Effektivität und Effizienz durch die situationsgerechte Anwendung anerkannter Projektmanagement-Methoden und –Werkzeuge zu bemühen.
…ständig bestrebt zu sein, mein Wissen und meine Fähigkeiten im Bereich des Projektmanagements zu verbessern.
…mit EU-Politikern, ihren Zielen, juristischen Dokumenten und spezifischen Förderprogrammen vertraut zu sein und die erworbenen Kenntnisse ständig zu verbessern.
…nur Aufträge zu übernehmen, für die ich die notwendige Erfahrung und Kompetenz mitbringe.
…vom Feedback der Endnutzer zu lernen, mir Zeit für Selbstreflexion zu nehmen und nach Möglichkeiten zu suchen, die eigene Leistung zu verbessern.
…Lehren und Erfahrungen zu dokumentieren, zu berichten und zu verbreiten sowie die Projektdokumentation entsprechend der geltenden Anforderungen des jeweiligen Programms zu gewährleisten.
…entsprechend de Leadership-Ansatzes zu handeln.

Interessen

…die verschiedenen Interessen der Stakeholder, die von den Projektaktivitäten betroffen sind, im Bewusstsein zu haben.
…die verschiedenen Interessen der Projektpartner zu achten und Interessenskonflikte in einem Projektkonsortium mit den Projektpartnern proaktiv zu diskutieren.
…schriftliche Vereinbarungen zwischen Partnern in einem Projektkonsortium zu entwickeln und zu respektieren.

Rechenschaftspflicht

… die Kosten von Dienstleistungen für die Endnutzer /Kunden erschwinglich zu halten und die Entstehung dieser Kosten transparent zu machen.
…dass alle Arbeiten, die für die Erstellung eines Projektantrags erforderlich sind, angemessen honoriert werden sollen, unabhängig davon, ob der Projektantrag bewilligt wird.
…jegliche Form von Korruption abzulehnen.
…alle Projektfördermittel korrekt zu verwenden.

Informationen zum Code of Ethics sowie den unterzeichnenden Organisationen und Einzelpersonen finden sich auf der Seite der EU-Fundraising Association e.V..